German Amiga Community Foren-Übersicht German Amiga Community
The new home for all Amiga Users out there !
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   Chat 

Crazy Columns - Das Game, die Geschichte

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Amiga Community Foren-Übersicht -> Amiga Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
p3p3



Anmeldedatum: 23.11.2021
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Fr, 26.11.2021 15:11    Titel: Crazy Columns - Das Game, die Geschichte Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich will euch heute das Spiel „Crazy Columns“ vorstellen, wenn ihr es noch nicht kennen solltet. Es ist ein Klon des Sega Master Klassiker „Columns“. Das Spielprinzip ist ganz einfach. Es fällt immer ein Block aus drei Steinen herunter. Diese sind vertikal angeordnet. Man muss versuchen min. 3 gleichfarbige Steinen zu finden um diese in Punkte umzuwandeln. Das Punktesystem habe ich dem Klassiker nachempfunden. Very Happy Weitere Infos zum Spiel können hier gelesen werden. Oder einfach mich ansprechen.

Warum ich und dieses Spiel?
Ich bin in der DDR aufgewachsen und hatte zum 14. mein eigenen C64 geschenkt bekommen. Da fing es dann an mit dem Programmieren. Erst Basic und dann Assembler. In den letzten Zügen habe ich angefangen das Spiel „Skil Worm“ auf dem C64 zu portieren. Leider wurde ich nie fertig. Ich holte mir einen Amiga 500. Auch hier habe ich angefangen keine Intros zu schreiben, bis mein Schulfreund ein Spiel mitbracht was man nicht kopieren konnte. Naja damit habe ich mich nicht abgefunden. Ende vom Lied, ich hatte eine „zentrale“ Sicherheitskopie inkl. Intro vom Spiel. 😉
Als der PC ins Haus kam hatte ich mein C64 meinem Bruder geschenkt und den A500 verkauft. Auch hier wurde wieder in ASM programmiert. Später zum Windowszeiten kam dann noch SoftIce ins Spiel. Und die Intros wurden dann mit DD bzw DX programmiert.
Bis zum Jahr 2015 war C64/Amiga nur ein Wort für mich. Aber beim Besuch des VCFB hatte mich das Retrofieber wieder gepackt. Ich habe mir bis heute eine kleine Sammlung aufgebaut. Meine C64,A600 und A1200 habe ich selbst wieder zum Leben erweckt. Auch dies macht mir Spaß.
Ab 2017 habe ich angefangen wieder aktiv für den Amiga zu programmieren. Ich musste schnell feststellen, dass man doch soooo viel vergessen hat. Aber dank des Inet hatte man sehr viele Quellen. Früher konnte ich nur auf Bücher wie „C64 intern“, „Amiga intern“ oder „PC intern“ zu greifen. Naja diese stehen heute wieder im Regal. #hust hust#
Auch konnte ich meine alten ProgrammDisketten von 1993 finden und den Inhalt zum Leben erwecken. Oh man waren das Zeiten.
Nun ja, da ich nur Intros programmierte meinte doch mein Sohn eines Tages: „Schreibe doch mal ein Spiel. Und nicht solche komischen Dinger.“ Und somit habe ich im August 2020 mit der Ideenfindung und dann mit der Umsetzung begonnen. Durch eine Krankheit konnte ich 2 Monate am Stück entwickeln. Das hat das Ganze sehr weit vorangetragen. Und mal wieder alles in Assembler programmiert. Diesmal aber nicht auf den A500. 😉
Dann noch eine Website in php erstellt und fertig war das Projekt „Spiel.“

Kommt noch was?
Ich habe Blut geleckt. Also wird noch ein Spiel folgen. Ideen und sogar der Titel stehen fest. Was fehlt ist die liebe liebe Zeit. Aber ich werde mal das Ganze in kleine Teilaufgaben splitten und versuchen immer malwieder etwas abzuarbeiten. Natürlich wollen meine Kinder und die Frau auch bespaßt werden.
Wenn noch etwas Luft bleibt, will ich auch meine kleine Intro Collection veröffentlichen. Aber dies hat eine sehr geringe Prio.

Ach so, heute bin ich in der IT-Branche tätig. Wer hätte das gedacht.

Das war ein keiner Ausflug von mir
pepe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RetroMan
Board-Angestellter


Anmeldedatum: 26.10.2004
Beiträge: 6060

BeitragVerfasst am: Fr, 26.11.2021 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Schöne Geschichte und daraus ist ein schönes Spiel für zwischendurch entsprungen Smile

Willkommen in unserer winzig kleinen Community und hoffentlich sehen wir bald mehr von deinen Werken supi
_________________
LA TIOZ SON BIENVENIDO !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dexter



Anmeldedatum: 28.10.2004
Beiträge: 10984
Wohnort: Oldenburg ____________ Ministerium für außergewöhnlichen, intergalaktischen Nonsens

BeitragVerfasst am: Sa, 27.11.2021 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo p3p3, vielen Dank für die Geschichte. Smile Ich lese so was total gerne, also die Geschichten hinter solchen Projekten und Anekdoten im Zusammenhang mit dem Amiga oder alten Computersystemen. So was füllt die Projekte und das eigene Hobby mit Leben und macht es erst richtig spannend und interessant.

Ich hoffe du findest Zeit für dein neues Spiel, aber die Familie geht vor, das ist klar. Wink Die Amiga-Community wird es sicherlich dankend annehmen, da bin ich mir sicher.
_________________

[ WinUAE / BC / GOG / itch ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p3p3



Anmeldedatum: 23.11.2021
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: So, 28.11.2021 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für euer Feedback. Das ist schön zu hören, dass euch das kleine Spiel gefällt. Naja die Story habe ich schon gekürzt um nicht Langeweile aufkommen zu lassen. Wink
Ich hoffe, dass ich euch in Q1 2022 schon mehr Information mitteilen kann.

Dann noch einen schönen Restsonntag
pepe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stallone



Anmeldedatum: 06.05.2005
Beiträge: 3356
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: Mo, 29.11.2021 11:15    Titel: Re: Crazy Columns - Das Game, die Geschichte Antworten mit Zitat

p3p3 hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

ich will euch heute das Spiel „Crazy Columns“ vorstellen, wenn ihr es noch nicht kennen solltet. Es ist ein Klon des Sega Master Klassiker „Columns“. Das Spielprinzip ist ganz einfach. Es fällt immer ein Block aus drei Steinen herunter. Diese sind vertikal angeordnet. Man muss versuchen min. 3 gleichfarbige Steinen zu finden um diese in Punkte umzuwandeln. Das Punktesystem habe ich dem Klassiker nachempfunden. Very Happy Weitere Infos zum Spiel können hier gelesen werden. Oder einfach mich ansprechen.

Warum ich und dieses Spiel?
Ich bin in der DDR aufgewachsen und hatte zum 14. mein eigenen C64 geschenkt bekommen. Da fing es dann an mit dem Programmieren. Erst Basic und dann Assembler. In den letzten Zügen habe ich angefangen das Spiel „Skil Worm“ auf dem C64 zu portieren. Leider wurde ich nie fertig. Ich holte mir einen Amiga 500. Auch hier habe ich angefangen keine Intros zu schreiben, bis mein Schulfreund ein Spiel mitbracht was man nicht kopieren konnte. Naja damit habe ich mich nicht abgefunden. Ende vom Lied, ich hatte eine „zentrale“ Sicherheitskopie inkl. Intro vom Spiel. 😉
Als der PC ins Haus kam hatte ich mein C64 meinem Bruder geschenkt und den A500 verkauft. Auch hier wurde wieder in ASM programmiert. Später zum Windowszeiten kam dann noch SoftIce ins Spiel. Und die Intros wurden dann mit DD bzw DX programmiert.
Bis zum Jahr 2015 war C64/Amiga nur ein Wort für mich. Aber beim Besuch des VCFB hatte mich das Retrofieber wieder gepackt. Ich habe mir bis heute eine kleine Sammlung aufgebaut. Meine C64,A600 und A1200 habe ich selbst wieder zum Leben erweckt. Auch dies macht mir Spaß.
Ab 2017 habe ich angefangen wieder aktiv für den Amiga zu programmieren. Ich musste schnell feststellen, dass man doch soooo viel vergessen hat. Aber dank des Inet hatte man sehr viele Quellen. Früher konnte ich nur auf Bücher wie „C64 intern“, „Amiga intern“ oder „PC intern“ zu greifen. Naja diese stehen heute wieder im Regal. #hust hust#
Auch konnte ich meine alten ProgrammDisketten von 1993 finden und den Inhalt zum Leben erwecken. Oh man waren das Zeiten.
Nun ja, da ich nur Intros programmierte meinte doch mein Sohn eines Tages: „Schreibe doch mal ein Spiel. Und nicht solche komischen Dinger.“ Und somit habe ich im August 2020 mit der Ideenfindung und dann mit der Umsetzung begonnen. Durch eine Krankheit konnte ich 2 Monate am Stück entwickeln. Das hat das Ganze sehr weit vorangetragen. Und mal wieder alles in Assembler programmiert. Diesmal aber nicht auf den A500. 😉
Dann noch eine Website in php erstellt und fertig war das Projekt „Spiel.“

Kommt noch was?
Ich habe Blut geleckt. Also wird noch ein Spiel folgen. Ideen und sogar der Titel stehen fest. Was fehlt ist die liebe liebe Zeit. Aber ich werde mal das Ganze in kleine Teilaufgaben splitten und versuchen immer malwieder etwas abzuarbeiten. Natürlich wollen meine Kinder und die Frau auch bespaßt werden.
Wenn noch etwas Luft bleibt, will ich auch meine kleine Intro Collection veröffentlichen. Aber dies hat eine sehr geringe Prio.

Ach so, heute bin ich in der IT-Branche tätig. Wer hätte das gedacht.

Das war ein keiner Ausflug von mir
pepe


Ahhhhh genau so eine Story und Vorstellung mit Hintergrundinfos hatte ich mir gewünscht. Vielen Dank. Ich liebe das. Zu sehen, ach guck mal, bei ihm war es ähnlich. Meine älteren Brüder haben mir auch den C64 bzw. dann Amiga vermacht. Immer dann wenn sie "vermeintlich upgrate hatten. Man was war ich glücklich und stolz beim Amiga500...

Was ist die VCFB für ein Event? Wo du wieder angefixt wurdest? Du solltest unbedingt auf die nächste Amiga Messe nach Neuss gehen =) wenn die irgendwann mal wieder stattfindet.

Dein Sohn hatte ja sowas von recht. Sag ihm mal danke von mir. Wie alt ist der Sohnemann? Genial dass du dann ein Spiel Angriff genommen hast, ehrlich gesagt kann ich es kaum fassen- das es dein erstes ist und du es im August 2020 begonnen hattest. Diese ganzen Optionen und Möglichkeiten, auch wenn es "nur" ein Puzzler ist. Und wie gesagt die Online-Highscore ist überragend! Auch mit der Export Funktion.

Top, Top, Top. Ich bin froh dass es dir soviel Spaß gemacht hat und du auch das Feedback bekommst das es uns viel Spaß macht zu spielen. Genial das du weiter machst und irgendwann einen weiteren Titel bringen wirst. Wärst du da noch offen für Ideen? Bzgl. Genre und oder andere Sachen? Ggf kann ich dich vielleicht auch ein bisschen unterstützen?

Ich habe schon immer den Traum ein AMIGA Spiel irgendwann in meinem Leben gemacht zu haben. Da ich aber keinen IT-Bezug (im direkten Sinn) Job technisch habe und auch sonst noch nie programmiert habe, wird das verdammt schwer... Zeit ist natürlich auch rar manchmal bei zwei kleinen Kindern. Aber naja, die würde sich ggf. noch finden lassen. Haha.

Liebe Grüße und eine schöne Woche!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p3p3



Anmeldedatum: 23.11.2021
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Mo, 29.11.2021 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

@Stallone:
Also das Vintage Computing Festival Berlin (VCFB) sollte doch ein Begriff sein. Ich bin enttäuscht... Crying or Very sad

Also mein großer wird 15 und meine kleine wird 10. Und wir zocken gerne mal auf der alten Hardware. Ja, ich wechsle auch noch Disketten. Very Happy Das gehört, finde ich, einfach dazu.
Den Danke richte ich gerne aus! Mein Sohn hat mich auch mit Ideen versorgt. Getestet haben unteranderem meine Kids. Kostenlose Tester sind immer gut Wink
(Etwas Spaß muss sein in der heutigen Zeit)

Gerne bin ich für Ideen offen. Beim diesem Spiel hatte ich nur Probleme mit den SoundFX. Der Musiker hatte dafür leider keine Zeit mehr. Also musste ich ran. Im Nachgang betrachtet, hatte dies auch Spaß gemacht. Aber jeder Musiker kann das definitiv besser als ich.
Und mit dem programmieren anzufangen ist es nie zu spät. Wink

Geben ein Messebesuch habe ich auch nichts einzuwenden. Gerne, sobald sich die Lage stabilisiert hat.

Schönen Wochenstart
pepe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stallone



Anmeldedatum: 06.05.2005
Beiträge: 3356
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: Mo, 29.11.2021 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Sei nicht traurig Wink es gibt mittlerweile so viele Veranstaltungen. Da muss man nicht alle kennen. Amiga Neuss, Doreco, Classic Computing, Flipper und Arcade Museum Seligenstadt und und und(oder besser gesagt es gab mal, fühlt sich verdammt lang her an) ausserdem bin ich sehr viel weiter südlich beheimatet. Hessen zur bayrischen Landesgrenze.

Ja sehr cool. Meine große ist 8 und der kleine 3. Die grosse spielt auch schon gern mit mir Amiga :-) das ist grosse klasse mit Testern und Ideengebern Familyintern. Und ja ich liebe auch die Haptik und den Klang der Disketten. Deshalb ist dein Spiel auch auf einer meiner neune Disks gelandet.

Prima, ich sende dir einfach mal eine PN Smile
Bezüglich Musiker habe ich vielleicht brauchbare Verbindungen.

Das hoffe ich auch. Aufgegeben habe ich es noch nicht.

Beste Grüße Stallone
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralph Wiggum



Anmeldedatum: 26.10.2004
Beiträge: 3632
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: Mi, 01.12.2021 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die interessanten Hintergrundinfos! Ich finde es super, dass Du Dich hier im Forum angemeldet hast und Rede und Antwort stehst.

Crazy Columns hebt sich technisch und spielerisch deutlich von vielen aktuellen Amiga-Spielen positiv ab. Krass auch, dass Du das Spiel in Assembler entwickelt hast. Warum hast Du Assembler gewählt und nicht z.B. C oder Blitz Basic verwendet? Ist Assembler nicht deutlich schwieriger zu programmieren?
_________________
...and then my doctor said my nose wouldn't
bleed so much if I just kept my finger outta there!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Blueberry



Anmeldedatum: 14.03.2017
Beiträge: 218
Wohnort: Bulettenhauptstadt

BeitragVerfasst am: Do, 02.12.2021 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne ja auch noch die MegaDrive Versionen, konnte es nur bei Freunden spielen, glaube, es gab sogar 2-3 Teile. Ich bin ja auch ein DDR Kind und ich kann mich erinnern, dass ich als 5 jähriger in der DDR Zeit bei jemand auf dem C64 rumspielen konnte. So eine Kiste war doch sehr, sehr exotisch gewesen.

Umso mehr freue ich mich, dass es eine Amiga Version gibt, die sogar umfangreicher ist, als das Original. Du kannst es ja mit Joystick/Pad, Tastatur, Maus usw spielen und auch zu zweit vor dem Amiga und dann gibt es unterschiedliche Schwierigkeitsstufen, die Hintergründe können gewechselt werden, Online Highscore usw. Es ist also mehr als eine Portierung. Und grafisch ist es sehr farbenfroh, regelrecht quietschebunt :- )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
p3p3



Anmeldedatum: 23.11.2021
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Do, 02.12.2021 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ralph Wiggum hat Folgendes geschrieben:
...Krass auch, dass Du das Spiel in Assembler entwickelt hast. Warum hast Du Assembler gewählt und nicht z.B. C oder Blitz Basic verwendet? Ist Assembler nicht deutlich schwieriger zu programmieren?...


Ich kenne Assembler seit meiner Kindheit. Es war die zweite Programmiersprache die und auch lernte. Als erstes war es eben Basic, aber damit konnte man auf den C64 nicht so tolle und coole Sachen machen. Also blieb ja nur Assembler übrig. Wink
Wenn ich von programmieren auf alten Rechnern höre, denke ich sofort an Assembler. Hmmm.....war doch alles sehr einprägsam. Aber es gibt auch sehr gut C/C++ Umgebungen für den Amiga. Ich sage nur Bartman/Abyss. Was sie auf die Beine stellen und welche Games entstanden und entstehen ist schon der Hammer. Ich will mir das auch mal antun. Aber ich finde die hardwarenahe Programmierung sehr interessant.
Ich persönlich neige noch dazu meinen Code soweit wie Möglich zu optimieren. Dies, finde ich, geht in Assembler sehr gut. In Hochsprachen kann ich viele Wege für das Erreichen eines Ziels nutzen. Diesen kann ich aber nur bis zu einem bestimmten Grad optimieren. Der Rest übernimmt dann der Compiler.

Assembler ist jetzt nicht schwere von der Syntax her. Sie ist schön und einfach. Aber man muss eben alles von Hand programmieren. So gibt es keine Schleifen usw. Aber das macht für mich den Reiz aus.
Wenn man jeden Tag mit Hochsprachen zu tun hat, ist es für mich eine schöne Abwechslung. Obwohl man doch hin und wieder zb. lambda Ausdrücke oder den einfachen Umgang mit Zahlen und Zeichen vermisst.

@Blueberry: Schön zu hören das dir das Spiel auch zum Vergleich zum Original Freude bereitet. Danke Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Amiga Community Foren-Übersicht -> Amiga Software Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de